|ENG| POPULEAKS isn’t a new platform for publishing leaks – it’s the world’s first leak prevention project!

Around the world over 300 billion e-mails are sent every day. Facebook, the largest social network already has over a billion users. In this age of digital media, electronic data exchange and social networks the risk of an information leak has become incalculable – and the effects are often devastating.

How POPULEAKS works:

  • POPULEAKS confronts governments, corporations and non-governmental organizations with the assertions made by our whistleblowers – and demands substantiated replies or information within a time window of ten days. POPULEAKS itself furthermore functions as an inquirer in respect of current affairs and public policy issues, events and decisions. The objective is to achieve transparency, minimize information leaks and eliminate the breeding grounds of speculation. POPULEAKS is fully independent. We pursue neither economic nor political objectives when we publish information and inquiries.
  • In order to increase people’s readiness to respond, POPULEAKS informs up to 6,000 journalists and bloggers from its custom media mailing list-at the same time it receives an inquiry-and publishes the full text of the inquiry, word-for-word, on www.populeaks.org with the message status “Sent”.
  • At the latest 10 days after the inquiry was sent, the message status will change to either “Answered” or “Unanswered”. Each reply-or reason for refusing to reply-will be published word-for-word and without comment on www.populeaks.org.

We would like to point out that the identity of our whistleblowers always remains secret – unless the respective whistleblower expressly wishes not to remain anonymous. Please take this into consideration when submitting your inquiries.

|GER| POPULEAKS ist keine neue Leak-Plattform: POPULEAKS ist das weltweit erste „Leak Prevention“-Projekt!

Rund um den Globus werden täglich mehr als 300 Milliarden E-Mails versendet. Das größte soziale Netzwerk Facebook meldet bereits über eine Milliarde Nutzer. Im Zeitalter von digitalen Medien, elektronischem Datenverkehr und sozialen Netzwerken ist das Risiko eines Informationslecks unkalkulierbar geworden – die Auswirkungen oftmals vernichtend.

So arbeitet POPULEAKS:

  • POPULEAKS konfrontiert Regierungen, Unternehmen sowie Nichtregierungsorganisationen mit den Behauptungen unserer Informationsgeber und fordert nachvollziehbare Antworten bzw. Informationen innerhalb eines Zeitfensters von zehn Tagen. Zudem agiert POPULEAKS selbst als Fragesteller hinsichtlich aktueller und öffentlichkeitswirksamer Themen, Ereignisse und Entscheidungen mit dem Ziel, Transparenz zu schaffen, Informationslecks zu minimieren und Spekulationen frühzeitig den Nährboden zu entziehen.
  • Um die Antwortbereitschaft zu erhöhen informiert POPULEAKS zeitgleich mit dem Versand einer Anfrage bis zu 6000 ausgewählte Journalisten und Blogger aus seinen personalisierten Medienverteilern und macht den Anfragetext mit dem Status „Versendet“ im 1:1-Wortlaut auf www.populeaks.org öffentlich.
  • Spätestens 10 Tage nach dem Versand der Anfrage ändert sich deren Status in „Beantwortet“ oder „Unbeantwortet“. Die Antwort bzw. die Begründung einer Absage wird jeweils im Wortlaut und unkommentiert auf www.populeaks.org veröffentlicht.

Wir weisen darauf hin, dass die Identität unserer Informationsgeber immer geheim bleibt es sei denn, der/die Informationsgeber(in) wünscht ausdrücklich seine/ihre Anonymität aufzuheben. Wir bitten dies bei Ihren Anfragen zu berücksichtigen.

Back